Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Tipps und Tricks

Welche Software?

Um Grafiken bearbeiten zu können, benötigt ihr eine entsprechende Software. Welche Software für euch am besten ist, hängt davon ab was ihr damit machen wollt. Ich habe in den letzten 20 Jahren verschiedenste Applikationen benutzt. Ulead PhotoImpact war lange mein Favorit für die Bearbeitung von Photos und anderen Rastergrafiken. Obwohl die Software schon lange nicht mehr weiterentwickelt wird, hat sie bis heute einen grossen Benutzerkreis. Aus diesem Grund finden sich auch noch viele Anleitungen dazu hier im Shop.

Nach einigen Umwegen habe ich die Softwarepallette Serif Affinity (Wikipedia) entdeckt, welche ich aktuell für fast alle meine Projekte benutze. Entsprechend findet ihr hier im Shop hauptsächlich Anleitungen für diese Applikationen. Die Applikationen sind modern, extrem umfangreich, benutzerfreundlich und vergleichsweise sehr günstig. Im Gegensatz zu anderen namhaften Herstellern bezahlt ihr die Software einmalig und müsst euch nicht mit komplexen Cloud-Lösungen, teuren Abonnementzahlungen und proprietären Tools auseinandersetzen, die fälschlicherweise meinen, dass sie alles besser können als das Betriebssystem auf eurem Computer. Apropos Betriebssystem: Ich benutze Microsoft Windows. Aber die Software von Affinity läuft auch auf Apple MacOS einwandfrei.

Folgende Applikationen von Serif Affinity sind verfügbar:

Serif Affinity Photo Software für die Bearbeitung von Rastergrafiken (z. B. Fotos)
Serif Affinity Designer Software für die Bearbeitung von Vektorgrafiken (z. B. professionelle Logos)
Serif Affinity Publisher Software für die Bearbeitung von Layouts (Grafiken und Text, z. B. Flyer, Bücher etc.)

Die Übergänge sind teilweise fliessend. So könnt ihr beispielsweise im Designer auch Rastergrafiken verarbeiten oder einfache Layouts erstellen. Die Applikationen haben aber in den oben aufgeführten Bereichen ihre Stärken und es ist empfehlenswert, sie für den Anwendungszweck einzusetzen, für den sie ausgelegt sind. Da ich hauptsächlich mit Vektorgrafiken arbeite, findet ihr im Shop auch mehrheitlich Anleitungen zum Affinity Designer.

Für das öffnen der Daten aus dem Webshop benötigt ihr zusätzlich Software zum öffnen von ZIP- und PDF-Dateien. Da diese bei jedem mehr oder weniger modernen Betriebssystem automatisch mitgeliefert werden, verzichte ich hier auf weitere Ausführungen.

Systemanforderungen

Die Systemanforderungen (Leistung eures Computers) hängen von der eingesetzten Software und dem Umfang der Projekte ab und können auf den Webauftritten der Hersteller abgerufen werden:

- Serif Affinity Photo
- Serif Affinity Designer
- Serif Affinity Publisher
- Ulead PhotoImpact

Üblicherweise können auch Testversionen heruntergeladen und installiert werden, was vor dem Kauf eines Artikels hier im Webshop unbedingt gemacht werden sollte. Nur so könnt ihr ganz sicher sein, dass die Software auf eurem Computer auch funktioniert.

Was für einen Computer und welches Zubehör ihr einsetzt, ist vollkommen euch überlassen. Eine Empfehlung möchte ich nicht abgeben, da das Equipment vor allem zu euch passen muss. Die Mindestanforderungen sind ja durch die Software-Hersteller definiert.

Ich setze für meine Projekte am Computer selten etwas ein, was über eine normale Büroausstattung hinaus geht (Computer, Bildschirm, Standard-Tastatur, Standard-Maus). Es muss auch nicht das neuste sein. Ich arbeite zurzeit mit einem 5 Jahre alten Computer und den Bildschirm habe ich erst vor kurzem - nach über 10 Jahren - gerade ersetzt. Ein Kunde von mir arbeitet mit einem 8 Jahre alten Laptop mit einem 30cm-Bildschirm. Auch das funktioniert, wenn die Sehkraft es zulässt. Wenn ihr Grafiktabletts, Joysticks und ähnliches bevorzugt, könnt ihr das natürlich benutzen. Es gibt im Webshop aber keine Anleitungen, für die das eine Voraussetzung wäre. Was sicher nicht schadet ist ein guter Bildschirm und eine Maus, mit der ihr präzise arbeiten könnt.

Datenbackups

Eigentlich kein Thema der Bildbearbeitung, aber es wird so oft vernachlässigt, dass ich es erwähnen möchte: Sichert eure Daten! Hardwareschäden, Diebstahl oder Schadsoftware (Viren, Trojaner, Ransomware etc.) können innert Sekunden ganze Festplatten irreparabel beschädigen und die Arbeit von unzähligen Stunden sowie unersetzbare Dateien (z. B. Fotos) vernichten. Daher meine Empfehlung: Sichert eure Daten regelmässig auf einem externen Datenträger (z. B. USB Stick oder externe Festplatte) und bewahrt diese getrennt von eurem Computer auf.